Einkommensrunde 2013

BBB: Blockadehaltung bringt uns nicht weiter!

Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) hat in der ersten Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen für die Arbeitnehmer der Länder kein Angebot vorgelegt. „Diese Blockadehaltung bringt uns nicht weiter“, schimpft Rolf Habermann, Vorsitzender des Bayerischen Beamtenbundes (BBB), „das zeugt von mangelndem Respekt gegenüber allen Beschäftigten!“

 

„Ich werte das als Missachtung der berechtigten Interessen des öffentlichen Dienstes“, so Habermann. „Unsere Forderung ist sorgfältig vorbereitet, fundiert begründet und auch der Arbeitgeberseite seit langem bekannt!“ Wenn man dann nicht in inhaltliche Verhandlungen gehen könne oder wolle, zeuge das nicht gerade von guter Verhandlungsführung.

 

„Unsere Kolleginnen und Kollegen sind schwer enttäuscht“, betont der BBB-Chef. Eine inhaltliche Positionierung der Arbeitgeberseite wäre das Mindeste gewesen, was der gute Ton erfordert hätte, meint er.

 

Die Tarifrunde bestimmt nicht nur das Entgelt der Arbeitnehmer, sondern ist in der Regel auch Maßstab für die Besoldung der Landes- und Kommunalbeamten. Hier in Bayern hat Staatsminister Dr. Markus Söder bereits zugesagt, die Tarifanpassung ohne Abstriche in den Besoldungsbereich zu übertragen.