Kommunaler Nahverkehr Bayern:

Tarifrunde 2012 eingeläutet!

Es ist kaum zu glauben, aber seit der letzten Tarifrunde sind nun fast zwei Jahre vergangen und unsere Mitglieder im kommunalen Nahverkehr bereiten sich wieder auf die bevorstehenden Tarifverhandlungen mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Bayern (KAV) vor.

 

Nach fristgerechter Kündigung des Tarifvertrages Nahverkehr Bayern (TV-N Bayern) haben wir uns vor einigen Wochen in einer Klausurtagung sehr intensiv mit der derzeitigen tariflichen Situation im Nahverkehr Bayern beschäftigt. Einstimmig sind unter anderem die folgenden Forderungen beschlossen worden:

 

6,5 Prozent lineare Entgelterhöhung, mindestens jedoch 200 Euro monatlich, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten

Verbesserungen bei der Umsetzung der Arbeitszeit und der Arbeitsbedingungen

Festschreibung der Sicherungsbeträge als Fixbetrag für Altbeschäftigte

Einführung einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Wege der Entgeltumwandlung

 

Trotz der Erhöhung der Gehälter in den Jahren 2010 und 2011 haben die Kolleginnen und Kollegen im Nahverkehr in der Vergangenheit Reallohnverluste hinnehmen müssen. Die steigenden Lebenshaltungskosten (Mieten und Benzin!) haben den Einkommenszuwachs völlig aufgezehrt. Insbesondere die niedrigen Einkommensgruppen leiden unter dem Anstieg der Verbraucherpreise. Deshalb muss hier „der Hebel angesetzt werden“, um für die Beschäftigten eine nennenswerte Lohnerhöhung zu erreichen.

 

Auch das Thema „Arbeitszeit und Arbeitsbedingungen“ steht wieder auf unserer Forderungsliste. Leider waren die Arbeitgeber in den Gesprächen in der Paritätischen Kommission im vergangenen Jahr nicht bereit, diesbezügliche Regelungen im Flächentarifvertrag zu vereinbaren. Aus diesem Grund werden diese Forderungen nun erneut in die Tarifrunde 2012 eingebracht!

 

Darüber hinaus müssen auch endlich im TV-N Bayern die tariflichen Rahmenbedingungen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. eine Direktversicherung geschaffen werden, die eine Finanzierung über Entgeltumwandlung ermöglichen. Nur so können zahlreiche unterschiedliche Berufsrisiken abgesichert und damit den Kolleginnen und Kollegen auch in Notfällen geholfen werden.

 

Mit dem KAV Bayern werden die ersten Verhandlungstermine noch im Mai 2012 vereinbart.

(Quelle: dbb beamtenbund und tarifunion)