Die Bürger wollen einen handlungsfähigen Staat

dbb Bürgerbefragung öffentlicher Dienst 2012

 

 

„Die Bürger in Deutschland wollen einen handlungsfähigen Staat. Sie haben aber das Gefühl, dass die Wirtschaft macht, was sie will“, sagte der dbb Bundesvorsitzende Peter Heesen am 10. Oktober 2012 bei der Vorstellung der diesjährigen „Bürgerbefragung öffentlicher Dienst“ (488.43 KBytes) in Berlin. 83 Prozent der Befragten gaben danach an, dass eine starke Verwaltung unerlässlich ist. Allerdings hatten 74 Prozent den Eindruck, dass sich der Staat nicht gegen große Konzerne durchsetzen kann. „Das ist eine Gefahr für die Demokratie“, erklärte Heesen. „Das Primat der Politik muss wieder hergestellt werden, sonst wird ihre Legitimation – und damit auch die der öffentlichen Verwaltung – in Frage gestellt. Das darf nicht passieren.“