Nachfrage des BBB

Erholungsurlaub für das Jahr 2013 für die Beamtinnen und Beamten in Bayern

Auf Nachfrage des BBB hat das Bayerische Staatsministerium der Finanzen die gegenwärtige Verfahrensweise im Beamtenbereich für den Erholungsurlaub 2013 nochmals dargestellt. Es geht davon aus, dass die Regelung der Urlaubsansprüche für die Beamtinnen und Beamten zeitnah nach Abschluss der Tarifverhandlungen erfolgen wird und den Beamtinnen und Beamten damit keine Nachteile entstehen. Der Erholungsurlaubsanspruch für die Beamtinnen und Beamten für das Jahr 2013 bestimmt sich deshalb zunächst nach den geltenden Vorschriften. Sofern bereits zu Beginn des Jahres 2013 über die geltenden Regelungen hinaus Urlaub geltend gemacht wird, soll die Entscheidung hierüber bis zu einer Neuregelung zurückgestellt werden. Sofern eine sofortige Entscheidung erbeten wird, müssten die jeweiligen Anträge abgelehnt werden. Diese Vorgehensweise entspricht der Handhabung im Tarifbereich.

 

FMS vom 23. November 2012 (114.93 KBytes)