Kabinett beschließt Urlaub für die Jahre 2011 und 2012

30 Tage Urlaub für alle!

In der Folge der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts vom 20. März 2012 (BAG, 9 AZR 529/10), wonach die gegenwärtige altersabhängige Staffelung des Erholungsurlaubs gegen das Verbot der Altersdiskriminierung verstößt und die Diskriminierung für die Vergangenheit nur durch eine Anpassung „nach oben“ beseitigt werden kann, hat die Bayerische Staatsregierung in ihrer heutigen Kabinettssitzung eine Vorgriffsregelung beschlossen.

 

BBB-Info vom 21. März 2012 (48.05 KBytes)